„Für mich“ – Jugendberufsagentur in Potsdam eröffnet
4. Januar 2018
Gewalt kommt nicht in die Tüte!
4. Januar 2018

Von Mai bis Juli 2018 freier Eintritt in die Dauerausstellung

Potsdam Museum will Wirkung von freiem Eintritt auf Besucherströme in einem Pilotprojekt drei Monate testen

Die Ständige Ausstellung zur Geschichte der Landeshauptstadt im Potsdam Museum kann im kommenden Jahr zeitweise kostenlos besucht werden. Die Stadtverordneten haben eine entsprechende Mitteilung der Stadtverwaltung zur Kenntnis genommen. Demnach wird die Ständige Ausstellung des Potsdams Museums – Forum für Kunst und Geschichte zwischen Mai und Juli 2018 drei Monate lang für Besucherinnen und Besucher kostenlos öffnen. Geplant ist, nach der Testphase die Ergebnisse auszuwerten und bei signifikant steigenden Besucherzahlen die Ständige Ausstellung im Potsdam Museum ab 2019 eintrittsfrei zu gestalten.

„Die positiven Erfahrungen aus dem Museumsbereich, zu besonderen Anlässen auf Eintritte für Ausstellungen generell zu verzichten, spiegeln steigende Besucherzahlen wider. Wir möchten nun testen, wie sich dies über einen längeren Zeitraum auswirkt und ob wir damit mehr Besucherinnen und Besucher in die Ausstellungen und Veranstaltungen des Potsdam Museums locken können“, sagte Noosha Aubel, Beigeordnete für Bildung, Kultur und Sport. Positive Auswirkungen wären neben mehr Besucherzahlen auch steigende Einnahmen im Museumsshop sowie mehr Ticketverkäufe für die wechselnden Sonderausstellungen und Veranstaltungen. Zudem soll am Ausgang der Ständigen Ausstellung eine Spendenbox aufgestellt werden, damit Besucherinnen und Besucher den Erhalt und den Ausbau der Ausstellung freiwillig unterstützen können. Die dreimonatige Testphase wird parallel durch eine Besucherbefragung begleitet, um aus dem Feedback Handlungsempfehlungen abzuleiten.

Im vergangenen Jahr hatte das Potsdam Museum 33.034 Besucherinnen und Besucher, 7012 davon haben die Ständige Ausstellung besucht und für Einnahmen in Höhe von 17.561 Euro gesorgt. Die Praxis, dass permanent gezeigte Ausstellungen kostenfrei zu besichtigen sind, haben in Deutschland und im europäischen Ausland einige Museen  seit mehreren Jahren zum festen Bestandteil ihrer Ausstellungspolitik gemacht. In Deutschland finden sich in Berlin mehrere Museen, in denen der Eintritt generell frei ist. Dazu gehören das Alliierten Museum und das Knoblauch-Haus der Stiftung Stadtmuseum Berlin. Das Ergebnis der Testphase im Potsdam Museum wird den Stadtverordneten nach Abschluss mitgeteilt. Diese hatten in diesem Jahr auch den  Oberbürgermeister beauftragt, zu prüfen, wie und zu welchem Zeitpunkt die Ständige  Musstellung im Potsdam Museum eintrittsfrei gestaltet werden kann. Das Potsdam Museum ist seit 2012 im Alten Rathaus am Alten Markt beheimatet, vis a vis hat in diesem Jahr das Kunstmuseum Barberini eröffnet.

Fotos: Potsdam Museum, Kienzle&Oberhammer

LHP

X