Petri Heil für 60 Jahre
27. November 2017
Laterne, Laterne…
27. November 2017

Vom Herbst und der (Kürbis-)Gruselsuppe

Der Seniorenverein Falkenrehde mit Ideen durch das Jahr

Am 21. Dezember ist schon wieder Winteranfang. Der Herbst hat seinen Sommer gehabt und nebelte uns ein. Heftig hatten die Herbststürme über dem Land getobt. Auch  viel Regen hatten sie mitgebracht und kühle Luft. Kann man den Herbst so lieben, wie den Frühling, der uns leicht und lustig macht? Nein, Blätter trudeln zu Boden und stimmen eher melancholisch. Doch mit den herbstliche Gefühlen ist es bei den Seniorenverein Falkenrehde e.V. freudiger und lustiger bestellt. Bei ihrem jüngsten regelmäßigen monatlichen Treffen im Dorfgemeinschaftshaus machten sie dem Herbst ihre Aufwartung.

Zum gemeinsamen Kaffeetrinken wurden so Lieder der Jahreszeit gesungen und kleine Geschichten, vor allem über den Kürbis erzählt. Die Suppe von einem Kürbis, aus dem zu Halloween ein Gruselkopf entstand, wurde zu einer Gruselsuppe.

Zu dem stimmmungsvollen Nachmittag trug natürlich auch das alte schöne Herbstlied bei: „Bunt sind schon die Wälder, gelb die Stoppelfelder …”. Doch, steht im Frühjahr noch das Korn, ist’s im Herbst vergessen word’n. Schließlich ist auch zu erfahren, wie lange Adam und Eva im Paradies waren. Bis zum Herbst.„Wieso bis zum Herbst?” fragte der Lehrer dem Schüler. „Weil dann die Äpfel reif sind!“

G. S.

X