An Luther kommt keiner vorbei…
27. November 2017
Weihnachtliches Potsdam 2017
27. November 2017

Hinter der Maske. Künstler in der DDR

Ausstellung im Museum Barberini vom 29. Oktober 2017 bis 4. Februar 2018

Die Künstler in der DDR standen im Spannungsfeld von Rollenbild und Rückzug, verordnetem Kollektivismus und schöpferischer Individualität. Wie reflektierten sie ihr Selbstverständnis und ihr Verhältnis zur vorgeschriebenen erzieherischen Aufgabe? Die Ausstellung versammelt Kunstwerke, die in Selbst- und Gruppenbildnissen, in Rollen- und Atelierbildern von diesem kritischen Blick nach innen zeugen.

„Hinter der Maske. Künstler in der DDR“ widmet sich der Inszenierung des Künstlerindividuums von 1945 bis 1989. Das Thema wird durch vier Generationen in Gemälden, Photographie, Graphik, Collage, Skulptur und Aktionen vorgestellt.

Deutlich wird, dass die Kunst nicht in ideologischen Zuschreibungen aufgeht. 
Mit dieser Ausstellung beginnt das Museum Barberini die Erforschung seiner Sammlung zur Kunst in der DDR, die in der Kunstgeschichte immer noch wenig beachtet ist. Ausgehend vom eigenen Bestand versammelt sie über 100 Werke von 
80 Künstlerinnen und Künstlern.

Unsere Fotografin MAGDA G. hatte wenige Tage vor der Eröffnung dieser Exposition Gelegenheit zum Rundgang. Ihre Fotografien zeigen unter anderem Kunstwerke von Sitte und Heisig in ihrer üppigen Großformatigkeit, die wunderbare Lichtgestaltung der Räume und zeigen auch überraschende Begegnungen zwischen den ersten akkreditierten Presseleuten mit den Exponaten…

Inzwischen hat diese hochinteressante Ausstellung des Museums Barberini einen nicht enden wollenden Publikumszuspruch. Begleitende Veranstaltungen, Öffnungszeiten, Ticketanfragen und weiterführende Informationen sind abrufbar über www. museum-barberini.com.

Hinten: Günter Brendel 1975/76 Großes Stilleben. Mitte: Wolfram Schubert 1975 Brot für alle. Im Anschnitt: Renè Graetz/Arno Mohr 1975 Krieg und Frieden.

Willi Sitte 1975/76 Die Rote Fahne – Kampf, Leid und Sieg

Hans-Hendrik Grimmling 1977 Die Umerziehung der Vögel

Hinten links: Volker Stelzmann, 1982, Werkstatt mit J.C, Da.P. und L.L.. Vordergrund: Wolfgang Mattheuer, 1969, Das graue Fenster

 

Fotos: MAGDA G

X