„Seife kochen“
4. Januar 2018
Advent auf dem Kirchhof Grube
4. Januar 2018

Frauen aus Groß Glienicke sind unternehmungslustig – Ein Jahresrückblick

Einige Male im Jahr treffen sich Groß Glienickerinnen, um sehenswerte Orte kennen zu lernen, Kultur zu genießen und vergnüglich zusammen zu sein. Dies ist immer eine entspannte Gelegenheit, neue Kontakte zu knüpfen oder auch neue Zugezogene kennen zu lernen.

„Und was habt ihr im vergangenen Jahr gemacht?“ Unser letztes Treffen Ende November war der alljährliche Bücherjulklapp. Von uns gelesene Bücher, die wir gerne mit anderen teilen möchten, wurden hübsch verpackt und bei einem adventlichen Büchertisch unter den Anwesenden verlost. Diesmal trafen wir uns im neuen Restaurant „Blau-Rot“ von Michaela Eickelmann (früher Restaurant Hofgarten). Ein wunderbarer Ort in Gatow direkt an der Havel. Hier hatte sie uns einen entspannten und anheimelnden Abend arrangiert, und wir lernten dabei viele interessante Bücher kennen.

Zweimal haben wir eine Fotoausstellung besucht, im Februar die Ausstellung der Filmfotografin Waltraud Parthenheimer in der Fachhochschule und im Oktober die Fotoausstellung von Gerhard Hamm im Landtag.

Im April lud uns Cordula Benndorf in ihre Galerie B am See ein. Wir konnten neben den ausgestellten Aquarellen ihres Vaters, dem Architekten und Bildenden Künstler Carlo Benndorf auch den einen oder anderen Schatz aus dem Nachlass ihres Vaters bewundern.

Ebenfalls im April führte uns ein Ganztagsausflug per Bus nach Berlin mit Besichtigung des Bundespresseamtes, des Bundestages und mit einer Stadtrundfahrt abseits der sonst üblichen touristischen Touren.

An einem wunderschönen Maitag verzauberte uns im Lavendelhof in Marquardt nicht nur die „ausgebildete Kräuterhexe“, vielmehr auch die betörend duftenden Blüten und Kräuter, die uns überall in Körben und Gläsern umgaben. Bei einem „Lehrgang“ zum Schloss Marquard lernten wir die vermeintlichen Unkräuter am Wegesrand als sinnvolle und hilfreiche Pflanzen kennen.

Ein kultureller Höhepunkt war die vom Frauentreff initiierte Lesung der Schriftstellerin Helga Schütz in der Galerie B von Cordula Benndorf. Frau Schütz las aus ihrer neuesten Erzählung „Die Kirschendiebin“, und dies zu unserem allergrößten Vergnügen. Helga Schütz ist seit Dezember 2017 als erste Frau Ehrenbürgerin von Potsdam geworden. Darüber freuen auch wir uns, weil sie noch immer ein wenig Groß Glienickerin ist, sie lebte viele Jahre gemeinsam mit ihrem damaligen Lebensgefährten Egon Günther im Abrahamhaus in der Seepromenade. Frau Schütz schrieb u.a. als Dankeschön für die Einladung: „Auf jeden Fall war die wunderschöne Bude voll, und das gefällt – das wärmt die Seele. Sie hatten den Abend so liebevoll vorbereitet, ich hatte ein so aufmerksames Publikum – dafür möchte ich Ihnen herzlich danken.

Unsere Ideen für 2018: Einen Frauen-Film-Abend, eine Führung durch das Olympia-Dorf, ein Picknick auf dem Steinhof bei Bodo Langner und natürlich wieder unser Bücherjulklapp. Aber es ist noch Raum für weitere Vorschläge. Wer gerne über den Frauentreff informiert und bei dem einen oder anderen Termin dabei sein möchte bitte eine E-Mail schreiben an: Birgit Malik (birgit.malik@schildbergs.de).

Im Namen aller, die an diesem Artikel mitgearbeitet haben
Christa Esselborn-Holm

X