Jörg Huppatz wird Potsdams neuer Fachbereichsleiter Feuerwehr
26. September 2017
Fahrlands Erntedankfest mit Hilfsaktion
27. September 2017

Fahrland’s Sonntagskaffee mit „PotsAb”

Ein Schwätzchen darf beim gemütlichen Sonntagskaffee des Bürgervereins Fahrland und Umgebung nicht fehlen. Foto: Katja Westphal

Am Sonntag, dem 3. September öffnete nach der Sommerpause der Bürgerverein Fahrland und Umgebung e. V. seinen Kulturladen mit selbstgebackenem, ofenfrischem Pflaumenkuchen & Co. Etliche Besucher fanden sich zu dem gemütlichen Kaffeetrinken ein, wie Fahrland’s Ortsvorsteher Claus Wartenberg, Fahrländer und Satzkorner Bürger.

Aus Neu Fahrland kam Sabine Sütterlin mit „PotsAb”. Sie gründete das Mitfahrnetz (www.potsab.de) mit weiteren Mitstreitern und ist seitdem ständig bemüht, Teilnehmer für Fahrgemeinschaften zu gewinnen sowie unkompliziert spontane und regelmäßige gemeinsame Fahrten zu organisieren. Denn Mitfahren vermindert den Stau, reduziert die Umweltbelastung und macht die Bewohner der ländlichen Ortsteile Potsdams mobil. Abends und am Wochenende fahren die Busse von und nach den ländlichen Ortsteilen Potsdams nur selten. Meist gibt es in den sowieso fahrenden Autos freie Plätze.

Dabei können „Mitnehmende“ und „Mitfahrende“ auf zwei Arten zusammen finden:

  • Online über die > flinc-Untergruppe PotsAb mit Handynummer registrieren
  • direkt an der Straße oder an Bushaltestellen stellen und sich mit dem PotsAb-Logo bemerkbar machen.

Während des Sonntagskaffees verteilte Sabine Sütterlin an interessierte Teilnehmer heftgroße, orange-rote Karten mit dem PotsAb-Logo. Mit dieser Karte können sich „Mitnehmende“ und „Mitfahrende“ unterwegs erkennen.

G.S.

X