20 wichtigsten Vorschläge des Bürgerhaushalts zugestimmt
7. April 2018
Sweet Memory suchen Partnerschaft
7. April 2018

Besser mobil. Besser leben: neuer Ausleihrekord für nextbike in 2017

Neue Station von PotsdamRad am Endpunkt der Straßenbahn Campus Jungfernsee geplant

Das Fahrradverleihsystem nextbike erfreut sich in der Landeshauptstadt unter dem Namen PotsdamRad immer größerer Beliebtheit. So war das Jahr 2017 mit 51.374 Ausleihen das bisher wachstumsstärkste Jahr seit der Einführung des Fahrradverleihsystems in 2010. Gegenüber dem Jahr 2016 konnten die Ausleihzahlen um mehr als 50 % gesteigert werden. Ohne echte Winterpause konnten bereits im März über 2.400 Ausleihen pro Monat verzeichnet werden. In den Sommermonaten Juni, Juli und August wurden monatlich mehr als 6.000 Ausleihen vorgenommen.

Im Jahr 2017 konnten drei neue sogenannte virtuelle Ausleihstandorte eröffnet werden. Das sind örtlich fest definierte Standorte ohne Terminal bzw. Fahrradständer, an denen die Räder ausgeliehen und wieder abgegeben werden können. Die neuen Verleihstandorte befinden sich am Bahnhof Pirschheide, Ecke Zeppelinstraße/Kastanienallee und am Bahnhof Park Sanssouci. Für das Jahr 2018 ist die Errichtung einer PotsdamRad-Station am neuen Endpunkt der Straßenbahn am Campus Jungfernsee geplant. Auch sollen zwei weniger nachgefragte Leihradstationen (Plantagenplatz und Volkspark Süd) an Standorte mit mehr Potential (Bahnhof Rehbrücke und Biosphäre) verlegt werden.

Der Beigeordnete für Stadtentwicklung, Bauen und Umwelt, Bernd Rubelt: „Die Nutzerzahlen sprechen für sich. Es zeigt, dass Potsdam  eine Stadt ist, in der man nachhaltig mobil sein kann. Wir sind fahrradfreundlich und haben ein gutes Straßenbahn- und Busnetz. Mit dem System der Leihfahrräder von nextbike können Potsdamerinnen und Potsdamer, aber auch Gäste der Stadt, das Fahrradfahren und dieÖPNV-Nutzung, sowie Park + Ride-Angebote  flexibel miteinander kombinieren. Es freut mich, dass wir die Zahl von PotsdamRad-Stationen auch in diesem Jahr erweitern können.“

Martin Grießner, kaufmännischer Geschäftsführer der ViP, ergänzt: „Darüber hinaus gibt es für Stammkunden der ViP seit vielen Jahren ein besonders attraktives Verknüpfungsangebot zu unserem Bus- und Schienennahverkehr. Denn ViP-ABO-Kunden können täglich bis zu zwei Stunden kostenfrei mit den Leihfahrrädern von nextbike fahren. Aufgrund seiner Flexibilität und ständigen Verfügbarkeit ist das Fahrradverleihsystem eine zusätzliche, komfortable Option, um schnell ans Ziel zu gelangen und ergänzt damit unser Angebot. Wir freuen uns, an der neuen Endhaltestelle im Norden die Möglichkeiten um den Fahrradverleih erweitern zu können.“

Mittlerweile gibt es in der Landeshauptstadt Potsdam 29 bauliche und drei virtuelle Stationen mit insgesamt 260 Leihfahrrädern. Erweitert wird das Angebot von nextbike um weitere 28 Fahrräder an den Stationen Rathaus Ferch, Wimmerplatz Geltow, Schloss Caputh, Bahnhof Michendorf, Bahnhof Wilhelmshorst und Parkplatz Wildenbruch.

X