Online Bezahlen: Dienstleister greifen nach einer Vielzahl von Daten
1. März 2018
Rezepte aus und für die Region
1. März 2018

Berlin 2018 ist jetzt „DAS SPORT FESTIVAL“

Knapp sechs Monate vor Beginn der Leichtathletik-Europameisterschaften hat Berlin 2018 sein Veranstaltungsmotto für Deutschlands größtes Sportevent des Jahres präsentiert. Im Rahmen der spektakulären Hauptstadtlounge im Hotel Berlin, Berlin enthüllte Diskus-Olympiasieger Robert Harting den Slogan. Berlin 2018 ist jetzt „DAS SPORT FESTIVAL“ und wirbt in einer neuen Kampagne mit Harting und Siebenkämpferin Carolin Schäfer.

Wie das Musik-Festival Woodstock möchte auch Berlin 2018 nachhaltig als eine gigantische Party in Erinnerung bleiben. Vom 7. bis 12. August 2018 wird sie im Berliner Olympiastadion und im Herzen Berlins gefeiert. Getreu dem Motto „Love, Peace and Freedom“ duellieren sich dabei die Top-Athleten aus ganz Europa im sportlich, fairen Wettstreit um Gold, Silber oder Bronze. „Berlin wird wie 2009 ein Riesenfest erleben, nur noch geiler“, freut sich Harting schon jetzt auf seinen letzten internationalen Wettkampf. „Meine Vorbereitung läuft super. Wir haben das Training bis zum Wettkampf exakt durchgeplant und auch ausreichend Erholungsphasen zwischen die mehrwöchigen Trainingseinheiten eingebaut. Auf jeden Fall bin ich extrem motiviert und werde noch einmal alles geben, was drin ist“, verrät ein durchtrainierter Harting dem HEVELLER.

Pünktlich zur Vorstellung des Veranstaltungsmottos DAS SPORT FESTIVAL öffnet Berlin im Olympiastadion eine weitere, günstige Preiskategorie (PK) für Tickets. In der auf nur vier Blöcke beschränkten neuen PK 4 ist das „FESTIVAL-Ticket“ mit 25 Euro für die Abend Session so günstig wie noch nie. Aufgrund der begrenzten Verfügbarkeit von insgesamt nur 3200 Plätzen rechnet Berlin 2018 mit einem schnellen Verkauf der Blöcke. Dr. Clemens Prokop, ehemaliger Präsident des Deutschen Leichtathletik-Verbandes und Frank Kowalski, Geschäftsführer der Berlin 2018, geben dem HEVELLER noch einen Tipp, den wir gerne weitergeben: „Viele von weit hergekommene Besucher reisen schon am Samstagabend oder Sonntagfrüh ab, weil sie am Montag wieder arbeiten müssen. Doch der Sonntag ist der Tag der Entscheidungen. Viele Höhepunkte finden sich erst in den letzten Stunden der Europameisterschaft. Es lohnt sich also, sich Karten für den Sonntag zu kaufen, vor allem für die Berliner und Brandenburger, denn die haben es ja dann nicht mehr so weit nach Hause.“ Also nichts wir ran an die begehrten Karten, denn auch ein Berliner Olympiastadion hat nur begrenzte Kapazitäten.

Mehr als 300.000 Stadionbesucher und Millionen Fernsehzuschauer weltweit erleben im Sommer die 1.600 besten Athletinnen und Athleten aus 50 Nationen in einem kompakten Programm voller Highlights mit packenden Duellen im Minutentakt. Auch Fans anderer Sportarten werden merken, dass die 24. Leichtathletik-Europameisterschaften mehr sind als nur zwei Tore in 90 Minuten, 60 Minuten Torwurf, zwei Drittel Eistanz oder ein paar glückliche Netzroller.

Berlin als sportlicher und kultureller Hotspot im Herzen Europas lädt ein. Über 3,6 Millionen Einwohner. Schmelztiegel internationaler Kunst und Kultur. Unangepasst. Tolerant. Weltoffen. Eine Stadt einzigartiger Atmosphäre, in der Lifestyle kreiert wird, nicht nur gelebt. Und Berlin lebt Sport! Deutschlands größte Sportveranstaltung des Jahres wird zu einem unvergesslichen Erlebnis für Groß und Klein. Abwechslungsreich, bunt und vielfältig. Für dieses Festival reisen die Stars aus ganz Europa nach Berlin. Sie bringen die Hauptbühne, das Berliner Olympiastadion, zum Beben und rocken außerdem noch die City West rund um den Breitscheidplatz.

Einen Link zum Ticketkauf finden unsere Leserinnen und Leser hier auf unserer Website www.heveller-magazin.de

Berlin Leichtathletik EM 2018 GmbH/sts

X