Fahrlands Erntedankfest mit Hilfsaktion
27. September 2017
Screenplay of a German life: Egon Günther
27. September 2017

32. Jungtierausstellung mit vielen Ehrungen

Auch in diesem Jahr hatte der D722 Kleintierzuchtverein e. V. Fahrland, Marquardt und Umgebung unter Leitung von Andreas Sowieja weder Aufwand noch Mühe gescheut, eine öffentliche Leistungsschau der Rassekaninchen zum Erntedankfest in Fahrland zu präsentieren.

Mit den gekrönten Ehrenpreisen trugen die Züchter nicht nur für den Erfolg der Schau bei, sondern zugleich wesentlich zur Entwicklung der Rassekaninchenzucht. Auf dem Erntdankfest sollte gleichzeitig geworben werden, neue Mitglieder für den Verein zu gwinnen, dem Hobby, welches für Männer und Frauen, Kindern und Jugendlichen gleichermaßen geeignet ist.

Der Vorsitzende Andreas Sowieja dankte den Vertretern der Politik und den privaten Spendern, mit deren Unterstüzung der Verein diese Ausstellung durchführen konnte.
Die ausgestellten Tiere wurden von Preisrichtern des Zentralverbandes Deutscher Kaninchenzüchter (ZDK) entsprechend den Bestimmungen des Standards bewertet.
Dem Landesverband Ehrenpreis erhielt Peter Frost für Rex Weiß.
Kreisverband Ehrenpreise wurde an Bernhard Hafrung für Rex Castor und Andreas Sowieja für Zwergwidder wildfarbend verliehen.

Ehrenpreise erhielten Michael Erbes für Deutsche Riesen, weiß, Horst Wegner für Helle Großsilber, Gergely und Felix Schulz für Großchinchilla, Reinhardt Thiede für Blaue Wiener. Karl Heinz Schmidt für Rote Neuseeländer, Olaf Märtens für Weiße Neiseeländer, Irene Schultes für Thüringer, Rudolf Raddatz für Weißgrannen schwarz, Horst Wegner für Hasenkaninchen, Bernhard Hafrung für Kleinchinchilla, Andreas Sowieja und Dominik Miers für Zwergwidder wildfarbend. Zu den geehrten mit Sonder- und Sachpreise gehörten Ronny Baar mit Alaska schwarz, Pascal Schneider mit Rote Neuseeländer, Philip Gobel mit Thüringer und Besser Mielene mit Kleinsilber Havannafarbig.

G. S.

X