Willkommen beim HEVELLER

Ihrem Magazin der Havelregion

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

diese Ausgabe ist für uns etwas ganz Besonderes, es ist nämlich – wie Sie dem Titelbild entnehmen können – die 100. Dass wir diese nicht in irgendeiner Weise feiern, liegt vermutlich auch ein wenig daran, dass sich diejenigen, die den HEVELLER noch im Wesentlichen zu verantworten haben, aus zeitlichen und gesundheitlichen Gründen nicht haben darum kümmern können, dieses Jubiläum entsprechend zu begehen, was den mit dieser Auflage verbundenen Stolz jedoch in keiner Weise schmälert.

Dieses Jubiläum ist auch ein Jubiläum für Sie alle. Sie, liebe Leserinnen und Leser, kommunale Politiker, Menschen der Region, die das soziale und kulturelle Leben gestalten, sich für Benachteiligte stark machen, sich in Projekten engagieren, die die Zukunft mitgestalten und auch die vielen Unternehmen und Institutionen, die unsere Region prägen, Sie alle haben – manche mehr, andere etwas weniger – dazu beigetragen, dass der HEVELLER in der Region ein wichtiges Magazin geworden ist. Ein Magazin, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Entwicklung der Region zu stärken und zu begleiten.

Ganz besonders bedanken möchte ich mich bei den vielen Annoncen schaltenden Unternehmen, die uns mit ihren finanziellen Beiträgen dabei unterstützen, dass wir den HEVELLER einem immer größer werdenden Leserkreis kostenlos zur Verfügung stellen können.

Und selbstverständlich wären diese 100 Ausgaben nie möglich gewesen, wenn es nicht auch Menschen gäbe, die die vielen Artikel geschrieben, redigiert, uns zugesandt, alles gesammelt und in professioneller Manier für den Druck vorbereitet und schließlich auch gedruckt hätten. Euch, lieben MitarbeiterInnen, KollegInnen und Machern ein großes Dankeschön.

Bitte gestatten Sie mir, an dieser Stelle auch noch einen Menschen unter all den bereits genannten hervorzuheben. Nie wäre der HEVELLER das geworden, was er heute ist, ohne sein großes über Jahre hinweg unermüdliches Engagement, seinen feinen Sinn für das Zwischenmenschliche, sein journalistisches Gespür für relevante Themen und seine offenherzige Art, darüber zu schreiben. Ein herzliches Dankeschön – im Namen aller – an Dich, lieber Rainer Dyk. Du warst und bist mir immer ein guter Ratgeber und Freund.

In den kommenden Ausgaben werden wir u.a. die nun bekannten OB-Kandidaten der einzelnen Fraktionen vorstellen und sie bitten, sich zu einzelnen Themen, die die Region betreffen, zu äußern. Dies soll unseren LeserInnen die Möglichkeit geben, ihre speziellen Standpunkte kennenzulernen, die sich von den bald im gesamten Stadtbild zu sehen sein werdenden Plakaten vermutlich unterscheiden. Schließlich haben wir einen regionalen Auftrag zu erfüllen.

Und weil das Olympiastadion keine 20 Autominuten von uns entfernt liegt, in dem vom 07. bis 12. August die Leichtathletik-Europameisterschaften sattfinden, werden wir über die Veranstaltung selbst als auch über die damit einhergehenden Vorbereitungen und das umfangreiche Rahmenprogramm berichten. Denn eines kann jetzt schon verraten werden: es werden beeindruckende Meisterschaften.

Ihr

Steve Schulz

Blumen Buba 350×250
commata Websites

Region & Ortsteile

e-mobilitaet-in-potsdam-b

Rezepte

Rezept-Heveller-Februar-2018-b

Vermischtes

EM-2018-HEVELLER-b-2

Historie

nattwerder-bodenfunde-b

Ratgeber

verbrauchertipp-insolvente-reiseveranstalter-februar-2018-b

Foto-Rätsel

RaetselFebrua-2018-b

Veranstaltungen

Mauerfall-Veranstaltung-februar-2018-b

Kirchengemeinden der Region

kirche-GG-feb-2018-b

Leserpost

preussenhallegg-b
X